Bettina Dennerlein

ist Professorin für Gender Studies und Islamwissenschaft an der Universität Zürich. Sie war wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Islamwissenschaft der Freien Universität Berlin, Gastforscherin am Wissenschaftskolleg zu Berlin, am Van Leer-Jerusalem-Institute und am Maison des Sciences de l’Homme in Paris. Sie war Mitglied des Sonderforschungsbereich «Repräsentationen sozialer Ordnung im Wandel» an der Humboldt-Universität zu Berlin und Professorin für Kultur und Geschichte der modernen arabischen Welt am Asien-Afrika-Institut der Universität Hamburg inne. Sie beschäftigte sich intensiv mit Frauen- und Menschenrechtsbewegungen im arabischen Raum, mit Gender in Recht und Religion, mit Postkolonialismus, Islam und Globalisierung.

Beitrag zu: Much Loved