Serena Dankwa

ist Leiterin der Fachstelle Gender, Equity and Transformation bei IAMANEH Schweiz und Mitgründerin von Bla*Sh – Netzwerk Schwarzer Frauen und non-binärer Menschen. Sie studierte afrikanische Geschichte und Ethnomusikologie an der School of Oriental and African Studies in London und promovierte mit der Arbeit «Knowing Women: Same-Sex Intimacy, Gender, and Identity in Postcolonial Ghana» am Institut für Sozialanthropologie der Universität Bern. Sie absolvierte Forschungsaufenthalte an der Columbia University in New York, an der Yale University in New Haven und an der University of Ghana in Legon.