Elisabeth Bronfen

ist Kultur- und Literaturwissenschaftlerin. Sie ist Professorin für Anglistik am Englischen Seminar der Universität Zürich und Global Distinguished Professor an der New York University. Sie forscht zur englischsprachigen Literatur des 19. und 20. Jahrhunderts, zu Gender Studies, Visuellen Kulturen, Kulturtheorien, Psychoanalyse und Film. In «Hollywoods Kriege. Geschichte einer Heimsuchung» setzte sie sich mit der filmischen Aufarbeitung der US-amerikanischen Kriegsgeschichte auseinander.